“Zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein” – ja das geht! 

Doch es liegt an uns, das auch herbeizuführen. Zum einen sollten wir wissen wo wir hinwollen und zum anderen auch die Voraussetzungen dafür schaffen. Das heißt, du brauchst ein Ziel und um dorthin zu kommen, solltest du dich in Bewegung setzen.

Es wird so oft um Ziele herumdiskutiert: brauchen wir sie oder brauchen wir sie nicht? 

Ja, es ist nötig Ziele zu haben, um sich weiterzuentwickeln, ansonsten stagnieren wir! Der Mensch ist ein “Lebe”wesen. Und Leben funktioniert nur, wenn wir es pflegen und uns darum kümmern. Eine Pflanze die du niemals gießt und ihr niemals Nährstoffe gibst, wird verkümmern und ihr Leben lassen. Das Ziel der Pflanze ist zu wachsen, zu blühen, Samen zu säen.

Wenn es dein Ziel ist, ein herrliches Mahl zu bereiten, ist es nötig, dass du dafür alle Zutaten zu Hause hast. Ist das nicht der Fall, solltest du etwas unternehmen, dich in Bewegung setzen um die Bestandteile zu beschaffen. Dazu musst du dich vielleicht aufs Rad, ins Auto, den Bus, etc. setzen, um zum Markt, zum Supermarkt, zum Greissler zu gelangen. Von selbst werden die benötigten Mittel nicht hereinflattern. Zumindest ist der Griff zum Telefon notwendig, um die Lebensmittel beim Lieferservice zu bestellen.

Ähnlich ist es auch in unserem Leben. Um etwas zu erzielen, musst du etwas initiieren.

Bei vielen von uns plätschert das Leben einfach so dahin, Tag ein – Tag aus: aufstehen, arbeiten, Hitzewallungen, die Lieben versorgen, Haushalt machen, Energielosigkeit, Nachrichten hören, fernschauen, Schlafstörungen, ….

Die Aufmerksamkeit liegt im Außen! Meist ist uns gar nicht bewusst, dass wir unsere Sucht nach Machtlosigkeit und Opferhaltung dadurch besänftigen, dass wir mit unserer Aufmerksamkeit bei Nachrichten sind oder Gesprächen wo wir unser Gegenüber anjammern oder das Gegenüber uns anjammert, wir uns gegenseitig bemitleiden und/oder Frustration in den Vordergrund stellen. Wir werden unfrei, energielos, die Aufmerksamkeit ist gebunden und wir stecken fest. Tag ein – Tag aus.

Wir sind getrieben von gesellschaftlichen Mechanismen, das Gefühl noch mehr tun zu müssen, noch optimaler zu funktionieren, noch effizienter zu werden um endlich mehr wert zu sein.

Es ist klar, dass wir für unsere Lieben da sein wollen und das ist auch gut so. Doch in unserer Gesellschaft haben wir fast alle das Privileg uns selber und auch den anderen den Raum zu geben.

Und jetzt frage ich dich: Was ist DEIN Ziel? Wo bleibst du? Dein Körper, deine Seele, dein Sein? Wann und wo ist der Raum für dich ganz alleine?

Es ist gerade für uns Frauen in den Wechseljahren so essentiell, aus dem ewigen Tun herauszukommen, uns selbst zu pushen und wieder mehr in die Verbindung mit uns selbst zu kommen.

Ich lade dich ein, diesen Impulsen nachzukommen und dir Raum zu schaffen, für deine Ziele und für dein Sein.

 

WECHSELJAHRE-CIRLE

Anfang Februar beginnt der Wechseljahre Circle. Dieser gibt dir an 7 Online-Abenden, über das ganze Jahr verteilt, je 60 Minuten Raum für dich. An diesen Abenden zeige dir verschiedene Möglichkeiten und Wege um

– in deine Balance zu kommen

– auszusteigen aus dem ewigen Tun

– dich dir selbst zuzuwenden, deiner Essenz, deinem Sein.

In Kürze kommen dazu die Details!

 

Der schönste Weg …..

….. ist der gemeinsame.

Ich zeige dir, wie ich ihn gehe.

Du mit mir und ich mit dir – Hand in Hand!

Gemeinsam statt einsam.

Ich freue mich auf dich von ❤️

Hildegard